Plexus B.E.S.T. Wettbewerb

Was ist Plexus B.E.S.T.?

Plexus B.E.S.T. oder „Bringing Employee Successes Together“ ist eine weltweite Verbesserungsinitiative mit einem Schwerpunkt auf der Erweiterung unseres Mitarbeiterengagements, Innovation, Lernen und Wissensweitergabe. Das Programm führt die Entwicklung und die effektive Implementierung von Best Practices in unseren Betriebsabläufen zusammen.

Diese Initiative hat mehrere strategische Ziele. Das erste und oberste Ziel ist die Standardisierung unserer Kernprozesse in unseren Fertigungseinrichtungen. Außerdem erschafft diese Initiative ein System, bei dem bewährte Prozesse, auch Prüfungs- und Implementierungsprozesse, geteilt werden. Dieser Bewertungsprozess basiert auf einem gesunden Wettbewerb zwischen den Plexus-Standorten. Teams konkurrieren innerhalb der Standorte, Regionen und weltweit, um Ihre bewährtesten Prozesse vorzustellen.

Der erste Wettbewerb fand 2014 statt und umfasste Teams für Produktionslösungen. 2015 erweiterten wir den Wettbewerb, um Projekte aus allen Bereichen von Plexus miteinzubeziehen.

Wie funktioniert der B.E.S.T. Wettbewerb?

Die Wettbewerbe finden vor Ort, regional und weltweit statt, wo Teams erprobte Arbeitsmethoden vorstellen, die sie vor Ort, regional oder innerhalb ihrer Funktionen eingeführt haben. Der Wettbewerb findet jedes Jahr im August weltweit statt.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Gewinner des Plexus B.E.S.T. Wettbewerbes erhalten eine Auszeichnung sowie eine Anerkennung für ihre Erfolge. Auf globaler Ebene tätigt Plexus Geldspenden zugunsten lokaler Wohltätigkeitsorganisationen, die von den teilnehmenden Teams ausgewählt wurden. 2015 spendete Plexus 20.000 USD an Wohltätigkeitsorganisationen weltweit.

Welche Verfahren oder Prozesse eignen sich für B.E.S.T.?

Das Konzept „Best Practice“ beschreibt eine Technik, Methode oder einen Prozess, der effektiver als andere zu einem bestimmten Ergebnis führt. Dahinter kann sich auch der effektivste und effizienteste Weg zur Erledigung einer Aufgabe auf Grundlage wiederholbarer Prozesse verbergen, die sich über einen langen Zeitraum und für viele Menschen bewährt haben.

Kriterien für „Best Practice“

  1. Es muss nachweisbar demonstriert werden, dass der Prozess gegenüber der bestehenden Methode zu einem verbesserten Ergebnis führt.
  2. Es muss erfolgreich vorgeführt werden, dass die Methode in mehr als einer Situation angewendet werden kann.
  3. Es muss bewiesen werden, dass es zur Erreichung der unternehmerischen Ziele beiträgt.

Warum machen wir das?

Bei Plexus gibt es viele wertvolle und verborgene Ressourcen, die nicht effizient und unternehmensweit genutzt werden. Wir möchten vermeiden, an mehreren Orten Zeit und Anstrengungen für die Entwicklung ähnlicher Lösungen zu investieren. Die Initiative Plexus B.E.S.T. geht dieses Problem im Laufe der Zeit an und fördert unternehmensweit eine Kultur der pro-aktiven Problemlösung.